Information Security Awareness

17.4

Was Mitarbeiter wissen müssen, damit Cyberkriminelle kein leichtes Spiel haben. In HAMBURG, am 17. April 2017, von 9-17 Uhr

Sie verschlüsseln Daten, legen Server lahm und erpressen damit Unternehmen. Sie rauben sensible Informationen, um sie zu verkaufen – oder stehlen sie im Auftrag Dritter. Solche Angriffe Cyberkrimineller können jedes Unternehmen treffen, die Attacken sind professionell wie nie. Häufiger denn je zielen sie auf den schwächsten Teil der Firewall: den Menschen. Im Seminar lernen Mitarbeiter aktuelle Angriffsformen kennen sowie Verhaltensweisen, die das Unternehmen präventiv und während einer Attacke schützen. Das Programm richtet sich an Mitarbeiter, die Zugang zu vertraulichen Informationen und häufigen Kontakt nach außen haben.


Anmeldung bitte bis zum 3. April 2018
Maximale Teilnehmeranzahl: 12
Preis: 990,- € netto inklusive aller Schulungsmaterialien


AN EINEM TAG

Social Engineering

Phishing

Ransomware

Mobile Devices

Password Hacking

Fake President Fraud


Zielgruppe:
Alle Mitarbeiter, die im Unternehmen täglich am PC arbeiten. Insbesondere solche, die Zugang zu vertraulichen Informationen und sensiblen IT-Anwendungen haben – etwa Mitarbeiter von Kliniken und Arztpraxen, Finanzdienstleistern, Behörden, Kanzleien, Industrie und Gewerbe.

Vorkenntnisse:
Grundkenntnisse MS-Office

Management-Argument:
Technische Maßnahmen der IT-Sicherheit allein genügen nicht, um das Unternehmen vor Cyberattacken zu schützen. Haupteintrittspforte von Schadsoftware ist aktuell der Kontakt zu Mitarbeitern über Mails und infizierte oder gefälschte Internetseiten. Deshalb ist es wichtig, das Sicherheitsbewusstsein der Mitarbeiter zu stärken und sie zu Verhaltensänderungen zu motivieren. Das Ausmaß der Bedrohung ist enorm: Laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik war ein Drittel aller Institutionen und Unternehmen in Deutschland 2016 binnen sechs Monaten von Ransomware betroffen. Kriminelle schleusen Schadsoftware ein, die Computer sperrt und Daten verschlüsselt – und verlangen für das Entsperren hohe Summen. In 70 Prozent der Attacken kam es zu Störungen an Einzelplatzrechnern, in 22 Prozent der Unternehmen zu Ausfällen von Teilen der IT-Infrastruktur. 11 Prozent der Unternehmen verloren wichtige Daten: etwa Kundendateien, Unterlagen für die Steuerbehörden, Verträge oder vertrauliche Dokumente zu Entwicklungsprojekten.


HABEN SIE FRAGEN, DANN MELDEN SIE SICH GERN:

Lina-Sophie Benischke
Koordinatorin haus 12 akademie
E-Mail:
Telefon: 0511 / 80 76 30 37

haus 12 akademie GmbH & Co. KG
Wöhlerstraße 42
30163 Hannover Germany
Telefon: 0511 · 80 76 30 37
mail@haus12-akademie.eu

Ansprechpartner:
Lina-Sophie Benischke
T. 0511 · 35 86 570

Geschäftsleitung Schwerpunkt Technik:
Marc Peters
T. 0511 · 35 86 523

Geschäftsleitung Schwerpunkt Vertrieb + Marketing:
Christian Gauger
T. 0511 · 35 86 527

Geschäftsführer:
Christian Gauger + Marc Peters
Amtsgericht Hannover
HRA 203786
USt-ID-Nr.: DE 305788044
St.-Nr.: 25/215/12200

AGB
Contractual Terms

DATENSCHUTZBESTIMMUNG

Vielen Dank für den Besuch auf unserer Webseite. Der Schutz personenbezogener Daten hat bei der comNET – Gesellschaft für Kommunikation + Netzwerke mbH oberste Priorität. Daher möchten wir Sie an dieser Stelle darüber informieren, in welcher Weise und für welchen Zweck personenbezogene Daten bei der Nutzung un- serer Webseite verwendet werden. Sollten darüber hinaus noch Fragen offen bleiben, wenden Sie sich gern direkt an unseren Datenschutzbeauftragten (Kontaktdaten siehe Ziffer 14).

1. Verantwortliche Stelle

Diese Website und das Leistungsangebot von www.comnetgmbh.com wird von der

comNET – Gesellschaft für Kommunikation + Netzwerke mbH

Wöhlerstraße 42, 30163 Hannover, Germany

Registergericht: Amtsgericht Hannover Registernummer: HRB 57603

Geschäftsführer: Marc Peters, Christian Gauger

Telefon: 0511 - 35 86 50 Fax: 0511 - 35 86 530

(nachfolgend „comNET“) betrieben und steht für Interessenten aus den Bereichen der IP-Kommunikation und konvergente Netzwerklösungen zur Verfügung.

2. Grundsätzliches

2.1. comNET nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze der Bundesrepublik Deutschland, dem Telemediengesetz und der Datenschutzbestimmungen der Europäischen Union (nachfolgend: »datenschutzrechtliche Vorgaben«).

2.2. comNET hat seine Mitarbeiter entsprechend zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben umfassend geschult und verpflichtet.

2.3. Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie comNET diesen Schutz gewährleistet und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

3. Erfassung allgemeiner Informationen

3.1. Grundsätzlich können Sie die Webseite der comNET (www.comnetgmbh.com) besuchen ohne persönli-che Angaben zu machen. Durch den Besuch auf unserer Webseite übermittelt Ihr Browser automatisch einige Daten. Diese Informationen, auch als Server-Logfiles bezeichnet, sind allgemeiner Natur und erlauben keine Rückschlüsse auf Ihre Person.

3.2. Erfasst werden unter anderem: Name der Webseite, Datei, Datum, Datenmenge, Webbrowser und Webbrowser-Version, Betriebssystem, der Domainname Ihres Internet-Providers, die sogenannte Referrer-URL (jene Seite, von der aus Sie auf das Angebot von comNET zugegriffen haben) und die IP-Adresse.

3.3. Ohne diese Daten wäre es technisch teils nicht möglich, die Inhalte der Webseite auszuliefern und darzustellen. Insofern ist die Erfassung der Daten zwingend notwendig. Darüber hinaus verwendet comNET die anonymen Informationen für statistische Zwecke. Sie helfen comNET bei der Optimierung des Angebots und der Technik. comNET behält sich zudem das Recht vor, die Log-Files bei Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung des Angebots nachträglich zu kontrollieren.

4. Personenbezogene Daten

Nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sind personenbezogene Daten, Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Zu diesen Einzelangaben gehören etwa Ihr Name oder Ihre Kontaktdaten, wie Telefonnummer, Anschrift und E-Mail-Adresse.

5. Erhebung personenbezogener Daten

Damit Sie die Leistung von comNET in Anspruch nehmen können, werden folgende Daten im Rahmen der Kontaktformulare von Ihnen erhoben und gespeichert:

comNET erhebt und speichert die folgenden Daten im Bereich der Kontaktaufnahme:

  • Name
  • Firma
  • Telefon
  • E-Mail
  • Ggf. weitere Angaben
  • Opt-in Datenschutzklausel

(nachfolgend »personenbezogene Daten«)

6. Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung

6.1. Die personenbezogenen Daten werden durch comNET ausschließlich zu den nachfolgenden Zwecken erhoben, verarbeitet und genutzt:

  • Zur Ermöglichung des Leistungsangebots
  • zur damit zusammenhängenden Korrespondenz
  • zur Bearbeitung der von Ihnen in Auftrag gegebenen Dienstleistung und zu der von Ihnen gegebenenfalls gewünschten weiteren Beratung

6.2. Zu einem anderen als einem der vorstehend aufgeführten Zwecke wird comNET die personenbezogenen Daten nur nutzen, soweit es gemäß § 28 Abs. 2 BDSG zur Wahrung berechtigter Interessen eines Dritten oder zur Abwehr von Gefahren für die staatliche oder öffentliche Sicherheit oder zur Verfolgung von Straftaten erforderlich ist.

6.3. Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich auf Servern von comNET in Deutschland gespeichert und verarbeitet.

7. Bewerbungsverfahren

Sofern Sie sich auf elektronischem Weg bei comNET bewerben, werden Ihre Angaben ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen, die Sie an comNET per E-Mail senden, unverschlüsselt übertragen werden. Insoweit besteht die Gefahr, dass Unberechtigte diese Daten abfangen und nutzen können.

8. Rechte des Kunden / Dauer der Datennutzung

8.1. Sie haben bezüglich der personenbezogenen Daten die durch das Bundesdatenschutzgesetz gewährleisteten Rechte auf Auskunft, Berichtigung und Löschung. Diese Rechte sind auszuüben durch eine Nachricht auf dem Postweg oder durch elektronische Post an unseren Datenschutzbeauftragten.

8.2. Im Falle des Widerrufs der Einwilligung werden die personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht.

9. Datensparsamkeit

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Personenbezogene Daten speichert comNET gemäß den Grundsätzen der Datenvermeidung und Datensparsamkeit nur so lange, wie es erforderlich ist oder vom Gesetzgeber her vorgeschrieben wird. Entfällt der Zweck der erhobenen Informationen oder endet die Speicherfrist, sperrt oder löscht comNET die Daten.

10. Datensicherheit

Um einen unbefugten Zugang oder eine unbefugte Offenlegung zu verhindern und um die Richtigkeit der Daten zu gewährleisten und die berechtigte Nutzung der Daten sicherzustellen, verwendet comNET entsprechende technische und organisatorische Verfahren. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. Dennoch ist keine elektronische Kommunikation vollkommen sicher. Das bedeutet, dass alle Daten und Informationen, die Sie freiwillig an comNET übermitteln, von Dritten im Wege einer widerrechtlichen Datenbeschaffung erlangt werden könnten. Für die Offenlegung von Informationen aufgrund von Fehlern und / oder unautorisierten Zugriffen bei der Datenübertragung durch Dritte kann comNET keine Verantwortung oder Haftung übernehmen.

11. Verweise und Links

11.1. Bei dem Aufrufen von Internetseiten, auf die im Rahmen dieser Website verwiesen wird, kann erneut nach Angaben wie Name, Anschrift, E-Mailadresse, IP-Adresse, und Browsereigenschaften gefragt werden. Diese Datenschutzbestimmung regelt nicht das Erheben, die Weitergabe oder den Umgang personenbezogener Daten durch Dritte.

11.2. Dritte Diensteanbieter können abweichende und eigene Bestimmungen im Umgang mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten haben. Es wird daher angeraten, sich auf den Internetseiten Dritter vor Eingabe von personenbezogenen Daten über deren Praxis zur Handhabung von personenbezogenen Daten zu informieren.

12. Änderung der Datenschutzbestimmung

Sofern comNET Veränderungen am Geschäftszweck vornimmt und die aktuell festgelegten technischen und organisatorischen Maßnahmen verändert, werden diese Datenschutzbestimmungen aktualisiert. comNET behält sich das Recht vor, diese Datenschutzbestimmung nach Bedarf jederzeit unter Berücksichtigung aktuell geltender Datenschutzvorschriften zu ändern und zu aktualisieren. Im Falle von Änderungen werden Sie an dieser Stelle veröffentlicht. comNET empfiehlt ihnen daher diese Datenschutzbestimmungen regelmäßig erneut durchzulesen.

13. Öffentliches Verfahrensverzeichnis

comNET stellt Ihnen auf Wunsch gerne das öffentliche Verfahrensverzeichnis gemäß § 4e BDSG zur Verfü- gung. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an den Datenschutzbeauftragten (Kontaktdaten siehe Ziffer 15).

14. Datenschutzbeauftragter

Sofern Sie datenschutzrechtlichen Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

Mein-Datenschutzbeauftragter.de – Herr Philipp Herold, Rudolf-Diesel-Straße 10, 23617 Stockelsdorf,
E-Mail: philipp.herold(at)m-dsb.de